Dorfmuseum Plossig

Einblicke in die Vergangenheit

Das Dorf Plossig und sein Name

Unser Dorf wird in der Kirchenchronik zum ersten Mal im Jahre 1178 urkundlich erwähnt. Der Name Plossig stammt aus dem slawischen und ist abgeleitet von “Plotzk” und bedeutet soviel wie Sumpf und Wald.

gemeindewappen-plossig1 dscn1023_y200 p1010245_y200

Im Dreißigjährigen Krieg zog allerlei Kriegsvolk durch unser Land. Es wurde geraubt, gemordet und vertrieben. So wurde auch unser Dorf schwer heimgesucht. Als endlich wieder etwas Ruhe einzog, suchte auch ehemaliges Kriegsvolk wieder eine Bleibe.

Nach der Sage zog eine Gruppe von Ort zu Ort und begehrte Wohnung, wurde jedoch überall vom Ortsrichter abgewiesen. Schließlich kam man auch in einen arg verwüsteten Ort in der Elbaue. Auf die Frage nach dem Richter und den anderen kam die Antwort von einer alten Frau: “Bloß ick - bin noch hier!” Daraufhin ließen sie sich hier nieder und nannten den Ort ” Bloß ick”.

Sehenswert ist auch die Dorfkirche, welche im 13. Jahrhundert erstmalig aus Feldsteinen und Raseneisensteinen errichtet wurde.

Das Dorfmuseum befindet sich in einem um 1900 erbauten Kuhstall oben auf dem sehr geräumigen Heuboden.

Dorfmuseum Plossig läuft unter Wordpress 8256
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates